Veranstaltungen

Neukölln tanzt!

Am 16. Januar um 18 Uhr findet zum ersten Mal das Festival „Neukölln tanzt!“ im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt statt, bei dem Schulgruppen aller Schularten sowie Gastgruppen einen Einblick in die Ergebnisse ihrer zeitgenössischen Tanzprojekte geben. Eine offene, kreative Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und vielseitigen Bewegungsmöglichkeiten sowie mit Themen, Musik und Objekten birgt wichtige Potenziale für die Entwicklung junger Menschen. Im Schulwesen findet die tanzpädagogische und künstlerische Arbeit jedoch immer noch viel zu selten bewusst und nachhaltig einen Platz. Mit „Neukölln tanzt!“ soll eine Plattform und Öffentlichkeit für bereits bestehende Projekte geboten werden, die junge Menschen mit ihren eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und ihrer Gestaltungskraft in Kontakt bringen. Eingeladen sind alle Besucher*innen der Berliner Schul- und Tanzlandschaft, die dem bunten Tanzabend beiwohnen möchten: Schüler*innen(-gruppen), Eltern(-vertreter*innen), Lehrkräfte, Fachleiter*innen, Tanzschaffende, Anleiter*innen, Multiplikator*innen der kulturellen Bildung und alle anderen Interessierten. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum inklusiven Tanzfestival finden Sie hier!

 

Auswahl bisheriger Veranstaltungen des Netzwerks Inklusive Theaterarbeit und in Kooperation:

  • Praxistag „Inklusive Theaterarbeit am RambaZamba Theater – Praktischer Workshop mit Schauspieler*innen des Ensembles“ am 26. September 2019
  • Praxistag in Kooperation mit dem GRIPS Theater: Was heißt hier eigentlich Beeinträchtigung? am 11. April 2019
  • Praxistag V – Die verrückte Teegesellschaft – Inklusive Theaterarbeit anhand einer literarischen Vorlage am 9. April 2019 gemeinsam mit der August-Hermann-Francke-Schule und der Evangelischen Schule Berlin
  • Praxistag IV in Kooperation mit dem RambaZamba: „und sind wir selber Götter“ – Ästhetik vs. Authentizität: Herausforderung Inklusion? am 29./30. November 2018
  • Praxistag III „Beziehungsweise Theater – Schulübergreifende inklusive Theaterarbeit“ am  29. Mai 2018 gemeinsam mit der Schule am Bienwaldring und dem Leonardo-da-Vinci-Gymnasium