Bewerbung

TUSCH Partnerschaft
Jede Berliner Schule kann sich bewerben, an der sich ein engagiertes Team von Lehrer*innen verschiedener Fachbereiche an einer Partnerschaft mit einem Theater beteiligen möchte und an der ein verantwortlicher und verlässlicher Ansprechpartner den Kontakt innerhalb des TUSCH-Netzwerks pflegt. TUSCH führt geeignete Kooperationspartner zusammen und fördert Projekte aus den Partnerschaften mit einem Honorar- und Sachkosten-Zuschuss. Die Begegnungs- und Austauschformen sowie die künstlerischen Projekte mit  Theaterpädaog*innen/Theaterkünstler*innen und Schüler*innen entwickeln die Partner nach ihren eigenen Interessen und Möglichkeiten. Die gemeinsamen Partnerschaftsvorhaben bringen die Schüler*innen auf vielfältige Weise mit der Bühnenkunst, dem Theater als Kunstort und den Reizen der künstlerisch-ästhetischen Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit in Berührung. Hier können Sie sich die aktuellen Bewerbungsunterlagen mit Informationen herunterladen!

TUSCH Partnerschaft Plus
Schulen, die bereits eine TUSCH-Partnerschaft hatten oder deren Partnerschaft ausläuft, können sich für TUSCH Plus bewerben, um die bis dahin gegebenen Impulse zu vertiefen bzw. wieder aufzufrischen. Eine zweite TUSCH-Partnerschaft kann mit dem bisher bestehenden/ehemaligen Theaterpartner – soweit verfügbar – oder mit einem neuen Theaterpartner eingegangen werden. Eine wichtige Voraussetzung: Die Schule ist an einer Schärfung ihres kulturellen Profils interessiert und möchte kulturelle Schulentwicklung nachhaltig umsetzen. Hier können Sie sich die aktuellen Bewerbungsunterlagen mit Informationen herunterladen!

Neu bei TUSCH – mehr Zeit, mehr Nähe und mehr Aktivitäten
TUSCH schafft einen Rahmen für mehr Zeit, mehr Nähe und mehr Aktivitäten in den Partnerschaften. Das beinhaltet eine intensivere Förderung des Verständigungsprozesses der beiden Institutionen Theater und Schule, eine stärkere Anbindung beider Partner, das Probejahr, die verstärkte Qualifizierung der TUSCH-Aktiven und insbesondere eine Reduzierung der Partnerschaftsanzahl zugunsten einer qualitativen Ausgestaltung der einzelnen Kooperation u. v. m.

Für die neu vermittelten Partnerschaften wurde ein neues Fördersystem ins Leben gerufen: die bisherige einheitliche Verteilung der Honorare wurde durch eine individuelle Förderung ersetzt. Je mehr Zeit investiert wird, je mehr Personen im TUSCH-Projekt aktiv sind, je mehr inhaltlich innovative Projekte geplant sind, je breiter die Theaterprojekte aufgestellt sind, desto mehr Honorar kann eine TUSCH-Partnerschaft beantragen.

Für die neu vermittelten Partnerschaften wurde ein neues Fördersystem ins Leben gerufen: die bisherige einheitliche Verteilung der Honorare wurde durch eine individuelle Förderung ersetzt. Weitere Informationen zu den den Änderungen finden Sie hier!

Für weitere Informationen und Rückfragen über eine mögliche TUSCH-Partnerschaft steht das TUSCH-Team gerne zur Verfügung: (030) 247 49 852/ 856 | info@tusch-berlin.de

 

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Janur 2017!