Bewerbung



Jede Berliner Schule kann sich bewerben, an der sich ein engagiertes Team von Lehrer*innen verschiedener Fachbereiche an einer Partnerschaft mit einem Theater beteiligen möchte und an der verantwortliche und verlässliche Ansprechpartner*innen den Kontakt innerhalb des TUSCH Netzwerks pflegen. TUSCH führt geeignete Kooperationspartner zusammen und fördert Projekte aus den Partnerschaften mit einem Honorar- und Sachkosten-Zuschuss. Die Begegnungs- und Austauschformen sowie die künstlerischen Projekte mit Theaterpädaog*innen/ Theaterkünstler*innen und Schüler*innen entwickeln die Partner nach ihren eigenen Interessen und Möglichkeiten. Die gemeinsamen Partnerschaftsvorhaben bringen die Schüler*innen auf vielfältige Weise mit der Bühnenkunst, dem Theater als Kunstort und den Reizen der künstlerisch-ästhetischen Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit in Berührung.

Schulen, die bereits eine TUSCH Partnerschaft hatten oder deren Partnerschaft ausläuft, können sich für TUSCH Plus bewerben, um die bis dahin gegebenen Impulse zu vertiefen bzw. wieder aufzufrischen. Schulen, deren erste TUSCH Partnerschaft bereits seit 8 Jahren ausgelaufen ist und an denen keine Lehrer*innen mehr arbeiten, die am TUSCH Projekt beteiligt waren, können sich für eine „normale“ TUSCH Partnerschaft bewerben. TUSCH PLUS kann mit dem bisher bestehenden/ehemaligen TUSCH Theaterpartner – soweit verfügbar – oder mit einem neuen Theaterpartner eingegangen werden. Eine wichtige Voraussetzung: Die Schule ist an einer Schärfung ihres kulturellen Profils interessiert und möchte kulturelle Schulentwicklung nachhaltig umsetzen. Neu bei TUSCH PLUS ist: Im dritten Jahr der Partnerschaftentwickelt ein Team aus Lehrkräften drei  verschiedener Fachbereiche eigenständig ein Theaterprojekt. Die Theaterpädagog*innnen/Theaterkünstler*innen stehen ihnen dabei als Coach zur Verfügung. Denn die Pädagog*innen an den Schulen sind es, die den TUSCH Gedanken weiter führen!

Bewerbungsunterlagen für TUSCH ab dem Schuljahr 2021/22:

BEWERBUNGSUNTERLAGEN TUSCH 2021/22

Bewerbungsunterlagen für TUSCH PLUS ab dem Schuljahr 2021/22:

BEWERBUNGSUNTERLAGEN TUSCH PLUS 2021/22


TUSCH³ ab 2021/22
Was ist TUSCH³? Mit TUSCH³ wollen wir erstmals eine inklusive TUSCH Partnerschaft iniiieren: eine Schule mit sonderpädagogischem Förderbedarf, eine Regelschule (alle Schulformen) und ein Berliner Theater gehen über drei Jahre eine enge Kooperation miteinander ein. Als Partnertheater fungiert beim Modellprojekt TUSCH³ das RambaZamba Theater – ein professionelles Theater mit einem inklusiven Ensemble. Jede Berliner Schule kann sich bewerben, an der sich ein engagiertes Team von Lehrer*innen an einer inklusiven Theater- und Schul-Partnerschaft beteiligen möchte und an der verantwortliche und verlässliche Ansprechpartner*innen den Kontakt innerhalb des TUSCH Netzwerks pflegen. TUSCH führt geeignete Kooperationspartner zusammen und fördert Projekte aus den Partnerschaften mit einem Honorar- und Sachkosten-Zuschuss. Die Begegnungs- und Austauschformen sowie die künstlerischen Projekte mit Theaterpädaog*innen/ Theaterkünstler*innen und Schüler*innen mit und ohne Beeinträchtigung entwickeln alle drei Partner nach ihren eigenen Interessen und Möglichkeiten. Die gemeinsamen Partnerschaftsvorhaben bringen die Schüler*innen mit und ohne Beeinträchtigung in Kontakt, schaffen so einen Raum für Erfahrung und Diversität und fördern auf vielfältige Weise eine Begegnung mit der Vielfalt des Theaters als Kunstform, Institution und Arbeitsplatz.

Die Bewerbung für die nächste TUSCH³ Partnerschaft ist erst 2023/24 möglich!

 

Für weitere Informationen und Rückfragen über eine mögliche TUSCH-Partnerschaft steht das TUSCH Team gerne zur Verfügung: (030) 247 49 852/ 856 | info@tusch-berlin.de