Aktuelles

TUSCHBLOGGT!

Ab jetzt findet Ihr auf dem TUSCHBLOG Interviews mit Spieler*innen, Bilder aus der Probenwoche, einen Blick hinter die Kulissen von TUSCH Berlin und einen ersten Vorgeschmack aufs Festival. Vom 28. bis zum 31. März könnt ihr hier natürlich auch Rezensionen zu den Stücken lesen. Seid gespannt! Hier gehts zum TUSCH-Blog!

 

TUSCH-Festival 2017 – Zwischen Träumen und anderen Welten

400 Schüler*innen stellen ihre Stücke vom 28. bis 31. März 2017 vor

TUSCH-Festivalflyer 2017-001Der Sprung ins Unbekannte – führt er in eine andere Welt? Braucht es dafür Mut und wie weit geht er? Muss wer A sagt auch immer B sagen? Vielleicht nur in Ausnahmezuständen? Wie fühle ich mich dabei und wer bin ich eigentlich? Wer sind wir? Wovon träumen wir? Von Märchenwelten, von Mythen? Und was bedeutet das für unsere Realität? Diese und weitere Fragen stellen sich die TUSCH-Schüler*innen beim diesjährigen TUSCH-Festival vom 28. bis 31. März 2017 und versuchen darauf ihre ganz eigenen Antworten zu finden. Denn: Theater bedeutet probieren, erforschen, beobachten, Neues kennen lernen und Altes überdenken. In 25 Theaterproduktionen zeigen rund 400 Schüler*innen auf zwei Bühnen, was sie seit einigen Monaten improvisieren und entwickeln, welche Gedanken und Ideen sie gesammelt und wie sie die eigene Bewegungsfähigkeit und Möglichkeiten der Sprache kennengelernt haben: Gefühle und Träume, Märchen und Mythen, Utopien und andere Welten, Rollenbilder und Selbstfindung sind Programm!

In Nachgesprächen kann dann alles Gesehene und Wahrgenommene mit den jungen Schauspieler*innen reflektiert und austauscht werden, der TUSCH-Blog (tuschbloggt.tumblr.com) informiert rund um das Programm und berichtet von den Aufführungen. Eine Ausstellung im Foyer bietet darüber hinaus Einblicke in das Schaffen der Gruppen in Form von Bildern, Texten, Filmmaterial sowie selbsterstellten Kunstwerken.

Das komplette Festivalprogramm finden sie hier!

Weitere Infos auf dem TUSCH-Blog!

TUSCH Berlin                    Festival 2017 |28. bis 31. März 2017
Eröffnung                          28. März 2017 | 18.00 – 21.00 Uhr
Spielort                             Palais Podewil | Klosterstraße 68 | 10179 Berlin
Karten                               6€ / ermäßigt 2€ | (030) 247 49 857| tickets@tusch-berlin.de
Pressekarten                     (030) 247 49 856 | lena.blessing@tusch-berlin.de | www.tusch-berlin.de

 

Das besondere Projekt 2016/17: „Speakers Corner – Rollenwechsel!“

jfsb_logo_2015_-mit-schriftzugIn einem einwöchigen Theaterworkshop setzen sich Jugendliche unter dem Motto „RollenWechsel“ mit Geschlechterrollen und -verhältnissen auseinander: Was ist eigentlich typisch weiblich oder typisch männlich? Welche Klischees begegnen uns in Schule und Alltag? Muss es Mineralwasser für Mädchen bzw. Jungen geben? Welches Rollenverständnis habe ich? Was ist überhaupt Geschlecht? Gibt es mehr als zwei Geschlechter? Auf dieser inhaltlichen Grundlage konzipieren die Schüler*innen gemeinsam mit Theaterpädagog*innen anhand theatraler/performativer Methoden selbst einen Theaterworkshop, den sie anschließend eigenständig mit Mitschüler*innen durchführen können (Peer-to-Peer-Workshop). Während der Projektwoche erfahren sie bereits den Perspektivwechsel vom Teilnehmer zum /zur Vermittler*in. Das Theaterprojekt „Speakers Corner – Rollenwechsel!“ wird freundlicherweise von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin gefördert. Mehr dazu hier