Aktuelles

TUSCH-Festival vom 13. bis 15. März 2019

Am 13. März startet das TUSCH Festival 2019, bei dem Kinder und Jugendliche aus dreizehn TUSCH-Partnerschaften – von der Grundschule bis zur Berufsschule – im Rampenlicht stehen und ihre im Schuljahr entwickelten Theaterprojekte präsentieren, die die großen und kleinen Fragen des Menschsein und der Gegenwart behandeln. Das TUSCH-Festival bietet allen Besucher*innen eine Vielfalt hervorragender Theaterproduktionen  und Diskussionen mit den Schüler*innen. Der TUSCH-Blog informiert rund um das Programm und berichtet von den Aufführungen. Seien Sie herzlich eingeladen und besuchen Sie das TUSCH Festival 2019!

Informationen zum Programm finden Sie hier: TUSCH Festivalprogramm 2019
Zum TUSCH-Blog geht es: TUSCHBLOGGT!

Info:
TUSCH Berlin
Palais Podewil
Klosterstr. 68
10179 Berlin

Karten 6 € / ermäßigt 2 €
Tel: 247 49 857
Mail: tickets@tusch-berlin.de
www.tusch-berlin.de

 

Praxistage Inklusive Theaterarbeit

Im Rahmen der inklusiven Theaterarbeit bieten wir zwei Praxistage an:

Am 9. April 2019 bieten wir für Interessierte von 12:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr einen Praxistag zum Thema „Die verrückte Teegesellschaft – Inklusive Theaterarbeit anhand einer literarischen Vorlage“ an. Inhalte des Praxistages werden u. a. ein Probenbesuch sowie ein Workshop sein. Eingeladen sind alle Lehrer*innen und Theaterkünstler*innen/ -pädagog*innen, die Interesse an der Inklusiven Theaterarbeit haben. Eine auführliche Information zu dem Praxistag finden sie hier!

Am 11. April veranstalten wir in Kooperation mit dem GRIPS Theater von 16:00 bis 20:00 einen Praxistag zum Thema „Was heißt hier eigentlich Beeinträchtigung?“. Neben einem Workshop besuchen wir die GRIPS-Vorstellung „Cheer out loud“. Eingeladen sind alle Lehrer*innen und Pädagog*innen, die Interesse an der Inklusiven Theaterarbeit haben. Eine auführliche Information zu dem Praxistag finden sie hier!

 

TUSCH goes Theaterscoutings

TUSCH initiiert und fördert dreijährige Partnerschaften zwischen Berliner Schulen und Theatern. Der Aufführungsbesuch im jeweiligen Partnertheater ist dabei fester Bestandteil der Schul- und Theater-Kooperationen. Um den Blick über den Tellerrand des eigenen Partnertheaters in die Welt-Hauptstadt der freien Theater- und Tanzszene zu werfen, bietet TUSCH in Kooperation mit Theaterscoutings Berlin seinen Partnerschaften ein gemeinsames Format an: Es werden regelmäßig passende Vorstellungen in der freien Szene ausgewählt und zusammen mit einer exklusiven Stückeinführung oder einem Mini-Workshop für Schüler*innen angeboten. Wir laden hiermit herzlich ein zu:

„Antigone“ des RambaZamba Theater in Kooperation mit dem Deutschen Theater Berlin am 14. Mai 2019 um 20.00 Uhr für Schüler*innen der 10. – 13. Klassen

und

„Amnesie Atlantis“ des Jungen Ensembles der Neuköllner Oper am 24. Mai 2019 um 11.00 Uhr für Schüler*innen der 10. – 13. Klassen

Weitere Informationen zu den Stücken, den darin enthaltenen Themen und den interaktiven Nachgesprächsformaten finden Sie hier: Einladung TUSCH goes Theaterscoutings!

 

TUSCH Spielzeitrückblick 2017/18

Blickt man zurück auf die Spielzeit 2017/18 ist eines unübersehbar – TUSCH hat sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert! 20 Jahre Vernetzung von Theater und Schule, 20 Jahre aktive Teilhabe junger Menschen am kulturellen Leben der Stadt, 20 Jahre erfolgreiche kulturelle Bildungsarbeit mit fast 200 Theater- und Schulkooperationen, in denen rund 58.000 Schüler*innen mit der Vielfalt des Theaters in Berührung kamen. Der Spielzeitrückblick berichtet vom  TUSCH-Jubiläum, gibt einen Einblick in die vielfältigen Theaterprojekte der TUSCH-Partnerschaften und informiert in einem Interview über die Arbeit der TUSCH-Prozessbegleiterinnen. Mehr dazu im TUSCH-Spielzeitrückblick 2017/18!